Wir machen mal kurz Pause !

Auch wenn es kaum vorstellbar und in der Sache wohl ausgeschlossen ist, dass sich das Corona-Virus an einen ausgebildeten Aikidoka heranwagt, sind wir (Vorstand) zu dem (nicht leichtem) Entschluss gekommen, dass eine kurze Unterbrechung des Trainingsbetriebes notwendig ist.

Kinder und Jugendliche haben bis einschließlich 13.04.2020 kein Training.

Die Erwachsenen sind zunächst für 14 Tage ohne Trainingsmöglichkeiten, danach sehen wir mal weiter.

Wir wünschen uns, im Anschluss alle Mitglieder gesund auf der Matte wieder zu sehen.

Ähnlich wie bei den Schülern, gibt es aber eigentlich keine Trainingspause. Über Aikido lesen, Vokabeln lernen und die Fallschule im Bett üben ist immer möglich, da gibt es keine Ausreden.

Eure Trainer

Es gibt viel zu tun in 2020

Zuerst das Gute:
– wir haben 4 neue Fenster (Küche, Damenumkleide, beide Toiletten), welche uns Bob freundlicherweise eingebaut hat.
– Tony hat uns Heizöl gespendet (und gleich eingefüllt).
– wir haben schon wieder neue Mitglieder, es lohnt sich also jede Einheit zu besuchen.

Nun zu den neuen Herausforderungen:
– vom 17.04. bis 19.04.2020 findet unser erster Jugendlehrgang statt (mit Übernachtung auf der Matte)
– vom 24.04. bis 26.04.2020 findet ein Hapkido – Lehrgang (international) in Wittenberg statt, an welchem auch wir teilnehmen können/dürfen, sofern wir dies wollen.
– wichtiger hierbei scheint jedoch, dass wir (neben Hapkido sowie den anderen Kampfkunst / -sportarten des Landkreises Wittenberg) am 25.04.2020 an der Kampfkunstgala mit einer eigenen Vorführung teilnehmen werden.

Das Bekannte bleibt natürlich. Wochenlehrgang im August sowie Dan-Prüfung (Tony) im Oktober.

Frohe Feiertage

Nach mehr als 50 Stunden (Jugendliche), 100 Stunden (Kinder) und 250 Stunden (Erwachsene) Aikido Training in diesem Jahr haben sich alle Trainierenden und Trainer eine kurze Pause verdient.

Wir wünschen allen Mitgliedern, Eltern, Gasttrainern, befreundeten Vereinen und Trainingspartnern ein frohes Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins Jahr 2020.

In 2020 kann und soll dann jeder wieder an seinen eigenen Fortschritten bzw. Zielen arbeiten.

Der Vorstand